Seit 2016 testet Elisabethgreen Sonnencremes. Die Ergebnis aus 2019 wurden heute veröffentlicht und bringen Überraschungen mit sich!

Naturkosmetik-Sonnencreme Test - Top-Produkte ab 17€

Mineralische Sonnencremes werden besser und günstiger

Musste man vor einigen Jahren noch tief in die Tasche greifen, um eine Sonnencreme ohne chemische Filter zu kaufen, kommen inzwischen immer mehr preiswerte Produkte auch von bekannten Herstellern auf den Markt. Zusätzlich verbessern sich Zusammensetzung und Tragegefühl. Waren im Jahr 2016 fast noch alle Cremes extrem weißelnd, schneiden die neuen Sonnencremes viel besser ab. Von 17 Exemplaren zeigten im Test 2019 nur drei einen deutlich sichtbaren Film auf der Haut. Über die Hälfte der getesteten Cremes hinterließen nur ein geringes Weißeln und vier Produkte schaffen es sogar, ganz auf den unangenehmen weißen Film zu verzichten.

Günstigste Creme fällt durch

Die günstigste Naturkosmetik-Sonnencreme kommt von Lavera und kostet 9,99 Euro je 100ml. Dabei hinterlässt sie leider einen starken gelblichen Film auf der Haut. Trotz Kennzeichnung als „Sensitiv“, enthält die Lavera-Creme in der Erwachsenen-Version leider Duftstoffe und Alkohol. Die Variante Lavera Sensitiv Kids weißelt zwar ebenfalls, verzichtet aber zumindest auf diese Zusätze, die bei empfindlicher Haut zu Irritationen führen können.

Preis-Leistungs-Sieger ist vegan und kostet nur 11 Euro pro 100ml

Für einen 100ml-Preis von 11 Euro bekommt man die neue Speick-Sonnenmilch mit LSF 20 erstaunlich preiswert und auch in einer urlaubstauglichen Größe (150ml). Die Creme weißelt nur sehr wenig, ist gut dosierbar, beinhaltet keine Duftstoffe und ist zudem vegan.

Alle Testergebnisse auf https://www.elisabethgreen.com/naturkosmetik/sonnencreme-test-2019/

Innovationen auch im Bereich Sonnencreme

Neben dem klassischen Lichtschutzfaktor, arbeiten die Unternehmen immer neue Wirkversprechen in die mineralischen Sonnencremes ein. So setzt die Marke Mlle Agathe auf einen Extrakt aus Schneckenschleim, der besonders feuchtigkeitspenende und entzündungshemmende Eigenschaften mit sich bringen soll. Die Sonnenschutz-Neuheiten von i+m schützen nicht nur vor UV-Strahlung, sondern auch vor blauem Licht, welches insbesondere von Bildschirmen abgestrahlt wird.

Wie funktionieren mineralische Filter in Naturkosmetik-Sonnencremes?

Alle getesteten Produkte enthalten entweder Zinkoxid, Titaniumdioxid oder eine Kombination aus beiden mineralischen Filtern. Im Gegensatz zu chemischen Filtern legen sich diese wie kleine Spiegel auf die Haut. Dadurch wird Sonnenlicht reflektiert, ohne überhaupt in die Haut zu gelangen. Weiterer Pluspunkt: Diese Filter wirken sofort nach dem Auftrag.

Über Elisabethgreen

Seit 2013 ist www.elisabethgreen.com der Blog rund um nachhaltige Themen. Mit über 100.000 Nutzern im Monat, berichtet die Bloggerin über Neuheiten und Trends in den Bereichen Naturkosmetik, gesunde Ernährung sowie faire Mode und gibt ihren Lesern Hilfestellung bei der nachhaltigen Gestaltung ihres Lebens.

Seit 2013 ist www.elisabethgreen.com der Blog rund um nachhaltige Themen. Mit über 100.000 Nutzern im Monat, berichtet die Bloggerin über Neuheiten und Trends in den Bereichen Naturkosmetik, gesunde Ernährung sowie faire Mode und gibt ihren Lesern Hilfestellung bei der nachhaltigen Gestaltung ihres Lebens.

Kontakt
Elisabeth Jacobs
Elisabeth Jacobs
Rotherstr. 25
10245 Berlin
015146531815
presse@elisabethgreen.com
https://www.elisabethgreen.com