Zum Hauptinhalt springen

Mähroboter sind eine Gefahr für Haus- und Wildtiere

Sie sind der Hobbygärtner Traum, aber gleichzeitig ein Albtraum für Haus – und Wildtiere: Mähroboter. Immer mehr Hobbygärtner setzen die so praktisch klingenden Geräte ein, doch verkennen sie oft die Gefahr, die von den Geräten ausgeht. Wie der Bund Deutscher Tierfreunde e.V. betont, werden nicht nur Kleinkinder, sondern auch Hunde und Katzen sowie viele Wildtiere wie beispielsweise Igel sehr schnell Opfer der Geräte. Und es werden immer mehr Geräte: Mähroboter sind die größten Umsatzbringer für Hersteller von Gartengeräten.

Gefahrenquelle Armatur

Wir alle schätzen die Möglichkeit, auf Hebelschwung binnen weniger Sekunden heißes Wasser aus dem Wasserhahn zu bekommen. So praktisch dies auch ist, heißes Leitungswasser stellt eine nicht zu unterschätzende Gefahr dar. Jeder vierte Unfall im Haushalt ist heißem Wasser geschuldet. Ab bereits 45°C verschmort die Haut – eine Gradzahl, die das Leitungswasser problemlos erreicht. Doch nicht nur heißes Leitungswasser ist gefährlich. Ebenso bedenklich sind Armaturen, die sich durch das heiße Wasser aufheizen. Berührungen dieser können zu Verbrennungen des zweiten Grades führen.
Dadurch, dass heißes Leitungswasser unentbehrlich für uns geworden ist, drängt sich zunehmend die Frage in den Vordergrund, was man tun kann, um den täglichen Kontakt mit heißem Wasser weniger gefährlich zu machen? Skybad hat Antworten.

Bester Schutz für den Fall der Fälle

UNIKA Kalksandstein – Brandschutz inklusive UNIKA Kalksandstein bietet beim vorbeugenden baulichen Brandschutz ein hohes Maß an Sicherheit, (Bildquelle: UNIKA) In Deutschland sterben jährlich im Durchschnitt 400 Menschen bei Wohnungs- oder Hausbränden. Auch wenn es noch immer zu viele sind, ist die Zahl der Brandopfer deutlich gesunken. Das hängt nicht zuletzt mit der Verpflichtung zur Installation […]