Zum Hauptinhalt springen

Sind Karatbars Token wertlos? Im Markt der Kryptowährungen tut sich was

Beide Gerichte wiesen jedweden Anhaltspunkt für ein haftungsbegründendes Handeln der Steinberg Marketing GmbH zurück, denn erst die Steinberg Marketing GmbH brachte die Machenschaften rund um die Karatbars-Gruppe und deren Verantwortlichen ans Licht. Der Versuch die Wahrheit zu stoppen scheiterte kläglich …

Krypto, Coin generiert Coin und damit passives Einkommen, sicher wie Gold?

Um Masternodes besser zu verstehen, hilft es zu wissen, was Nodes innerhalb des Bitcoin-Systems sind: „neben den Minern bilden sie das Rückgrat, auf dem das Netzwerk überhaupt funktioniert.“ Einfach gesagt handelt es sich um Server, auf denen die gesamte Blockchain gespeichert ist und die sowohl Transaktionen als auch Blöcke verifizieren. Die Dezentralität und die Performance dieses Netzwerks lebt davon, dass dieses auf möglichst vielen Nodes verteilt ist.

Was Sie über Bitcoin und Co. wissen müssen

Bereits seit 2009 revolutioniert die Kryptowährung Bitcoin den Finanzmarkt und ist bis heute von großer Relevanz. Doch wie genau funktioniert dieses digitale Währungssystem? Die Kryptowährung Bitcoin. Geschichte, Funktionsweise, Sicherheit und Wirtschaftliche Aspekte beantwortet alle Fragen – auch für Laien verständlich – rund um die Geschichte, Funktionsweise und Risiken von Bitcoin. Im März 2019 ist die […]

Kinderherzen schlagen dank digitaler Währungsspende ein klein bisschen höher

Kryptowährungen sind digitale Zahlungsmittel. Neben der wohl bekanntesten, dem Bitcoin gibt es auch Stellar Lumen. Diese Währung erhalten Nutzer der App auskunft.de zukünftig als Gutschrift für das Hinterlassen ihrer Daten. „Wir durften diese die App unseres Kunden auskunft.de bereits über einige Monate testen und konnten so schon erste Stellar Lumen für unsere Daten in Form von Bewertungen und Fotos sammeln. Nun spenden wir diese an den Charity-Partner von auskunft.de, kinderherzen – Fördergemeinschaft Deutsche Kinderherzzentren e. V.“, erläutert Christine Lötters, Inhaberin der Bonner Kommunikationsberatung SC. Lötters.

auskunft.de – eine Alternative zu Google?

Prof. Dr. Andreas Pinkwart gab den Startschuss – auskunft.de App mit Kryptowährung ging an den Start.
Für jede Suchmaschine sind Daten enorm wichtig, etwa um das Angebot für die Nutzer attraktiver zu machen. Das weiß auch die regionale Suchmaschine auskunft.de. Im Gegensatz zu anderen spricht sie dies offen an und entlohnt ihre User für die Daten, die sie in der App hinterlassen können. Nach der Anmeldung in der App bekommt man eine eigene digitale Geldbörse. Wenn man dann Unternehmen bewertet oder Fotos hochlädt, wird man dafür in der Kryptowährung Stellar-Lumen entlohnt. Diese kann gegen Euro getauscht oder an wohltätige Organisationen gespendet werden.
Die Nutzung der App ist einfach und intuitiv. Bewertungen können über den persönlichen Account oder anonym abgegeben werden. Jeder Nutzer kann dann entscheiden, wie glaubwürdig die anonymen Informationen sind. Daten werden dabei nur von den angemeldeten Nutzern erhoben und entlohnt. Wer anonym sucht, bleibt das bei auskunft.de auch.
Das nächste Ziel ist es, die Häufigkeit der Kundenbesuche in Verbindung mit den Bewertungen zu bringen. Bewertungen des Stammkunden haben immerhin ein anders Gewicht, als die eines einmaligen Kunden, der möglicherweise einen schlechten Tag hatte. Mittelfristig will auskunft.de als regionale Suchmaschine einen Beitrag zur engeren Vernetzung des digitalen und stationären Angebotes als Mehrwert für klein- und mittelständische Anbieter schaffen. Nach dem Einloggen sieht man auf den ersten Blick, welche Anbieter sich im Umkreis befinden und lernt so auch bislang unbekannte Alternativen kennen.

Das Jahr des LIOcoin

Der Jahresrückblick der Kryptowährung Februar 2018- Die erste deutsche Kryptowährung ist da. Ihr Name? – LIOcoin. Das junge erfolgreiche Unternehmen übertraf dieses Jahr alle Erwartungen und führt die deutsche Finanzwelt in die Zukunft. Ein Jahresrückblick: LIOcoin hat in der Pre-sale Phase alle Erwartungen übertroffen. Am 20. Februar ging der Coin mit einem Einkaufspreis von 2,95 […]

Pantercon informiert – Geld, Kryptowährung (Bitcoin) Finanzmarkt der Zukunft?

Der Bitcoin wurde 2008 von Satoshi Nakamoto entwickelt. Man weiß nicht, wer oder was er ist, aus dem Grund kann Bitcoin nie verschwinden oder verboten werden, da es keine Firma dazu gibt. Man müsste das Internet verbieten. Es wird angenommen, dass er entwickelt wurde, um der Bankenkrise entgegenzuwirken. Die Menschen hatten das Vertrauen in die Banken und den Finanzsektor verloren, mit dem Bitcoin wurde eine dezentrale Währung geschaffen, die all diese Bedenken und Probleme lösen sollte.

Cannabis-Startup ermöglicht Investoren Einstieg in Markt mit vielversprechenden Wachstumsraten

Die Jibbit App (erhältlich ab dem 01.01.2019) -sowohl im Rahmen des laufenden ICOs als auch als Venture-Capital -digitaler und fälschungssicherer Cannabis Patientenausweis -fälschungssichere Rezepte -Patienten, Ärzte und Apotheken App Jibbit freut sich, bekannt zu geben, dass es im Zuge der Realisierung seines Businessplans, eine Innovation im Medizinwesen auf den Weg bringen konnte. Bereits Anfang 2019 […]

Regierung auf der Suche nach digitaler Währung

German government looking for digital currency Was in Deutschland noch nahe Zukunft ist, wird in Skandinavien, insbesondere in Schweden, schon längst gelebt. 80 % aller Transaktionen werden über Karten oder Kryptowährungen getätigt. Seit vielen Jahren hinkt die Bundesregierung dem Fortschritt hinterher, wenn es um den Bereich Finanzen geht. Das soll jetzt ein Ende haben! Die […]

Pantercon informiert – Gold, Geld, Krypto (Bitcoin) Gold-2.0

Wäre nun z.B. Bitcoin die neue Währung, die jeder verwendet, dann würde nicht mehr damit gehandelt werden und er würde stabil. Auch das Vertrauen darin wüchse. Es ist die simple Erklärung von Angebot und Nachfrage: wird viel verkauft, steigt das Angebot – der Wert sinkt. Wird viel gekauft, sinkt das Angebot – der Wert steigt. Pantercon – Informatiosnservice

Mit RISE investieren wie Milliardäre

Vermögensverwaltung mit Großinvestor-Technologie und künstlicher Intelligenz ohne Mindestinvestment für Jedermann (Bildquelle: @Rise.eco) Mit RISE investieren wie Milliardäre – Vermögensverwaltung mit Großinvestor-Technologie und künstlicher Intelligenz ohne Mindestinvestment für Jedermann -Finanztechnologie-Unternehmen RISE bietet künstliche Intelligenz nun für Jedermann -Bequeme und automatisierte Anlage für Krypto-Währungen und weitere Anlageklassen -Öffentlicher Verkauf der Security Token im Rahmen des geplanten STO […]

Wenn Kryptowährungen höher als Gold eingeschätzt werden

Die Presse macht gepflegt Meinung wider Gold. Zur selben Zeit werden haarsträubende Vorhersagen pro Bitcoin & Co. kundgetan, obgleich der Krypto-Markt von einem Absturz zum nächsten gebeutelt wird. Während die Entzückung für die kryptischen Währungen seit langem abgekühlt ist, versucht man die Menschen vom Gegenteil zu überzeugen.